top of page

20 Jahre Freundeskreis Sayner Hütte

Festakt am 4. April 2023 mit Rückblick und Ausblick.


Bendorf-Sayn. Am 4. April 2023 ist es 20 Jahre her, dass 41 Gründungsmitglieder sich zum „Freundeskreis Sayner Hütte“ zusammengeschlossen haben und damit den Grundstein für den Erhalt und die weitere Entwicklung des Denkmalareals Sayner Hütte gelegt haben.


Im Rahmen eines Festaktes in der Krupp’schen Halle möchte der Freundeskreis am Dienstag, 4. April, ab 18 Uhr auf das Erreichte der zwanzig Jahre zurückschauen, einen Blick in die Zukunft wagen, aber auch darstellen, was der Verein mit ehrenamtlichem Engagement erreichen konnte. Dabei wird der jetzige Vorstand insbesondere den Vereinsvorsitzenden der ersten Stunde, den Gründungsmitgliedern und weiteren verdienten Mitgliedern seine Anerkennung aussprechen und ein herzliches „Dankeschön“ sagen.

Ein Grußwort für die Veranstaltung kommt u. a. von der Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Stiftung Sayner Hütte Staatssekretärin Simone Schneider.

Als Festredner für die Veranstaltung konnte Herr Professor Dr. Meinrad Maria Grewenig gewonnen werden, der in seinem Vortrag sowohl auf die Entstehung als auch auf die zukünftige Entwicklung der Sayner Hütte eingeht. Hier steht eine entscheidende Phase bevor: Da die Städtebauförderung für Sanierungen auf dem Denkmalareal mit dem Abschluss des nächsten großen Bauabschnitts ausläuft, gilt es, sich für eine weitere Förderung von Baumaßnahmen einzusetzen und neue Konzepte für die Zukunft des Denkmalareals zu entwickeln. Hier kommt dem Freundeskreis aufgrund seiner Rolle als Bürgerbewegung eine wichtige Funktion zu.


Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an dem Festakt teilzunehmen.


Der Freundeskreis Sayner Hütte hat in seiner 20-jährigen Geschichte dazu beigetragen, das Industriedenkmal für Interessierte erlebbar zu machen.

Comentarios


bottom of page